Dieselverbrauch

  • Ich bin mit dem Dieselverbrauch meines 102PS nicht ganz zufrieden. Es ist zwar nicht dramatisch viel, aber eben mehr als bei meinem Ex-T4 102Ps ACV (RIP) und unserem Golf 2 54PS Diesel. Das finde ich äußerst schwach für bis zu 33 Jahre Zeit für Weiterentwicklungen.


    Deshalb würde mich interessieren, was eure Diesel so verbrauchen.

  • Ich habe den Caddy 4 Maxi mit 2,0L und 110kW/150PS

    Der Durchschnittsverbrauch seit ich das Auto habe ist bei 7,254 L/100km.


    Seit 2 Wochen habe ich jetzt ein Chip-Tuning drin das etwas sparen soll.

    Kann ich aber noch nicht beurteilen, weil ich seit dem noch nicht getankt habe.

    ΣΞ==--Gruß

    wm-smilie07.gif DIMO

    Meine aktuellen Fahrzeuge:

    VW Caddy 4 (2K) Maxi, EZL 2018, 110kW/150PS + DTE Chiptuning (132kw/179PS) 8)

    OPEL Corsa C 1.2 EZL 2001, 55kW/75PS

    YAMAHA yfm 700 R SE (Raptor) [Quad], EZL 2013, 35kW/48PS

    BULLS Green Mover (Cross Country Pedelec), Bj. 2013, 250W/36V

    -----------------------------------------

    Ross-Tech VCDS HEX-V2


    event.png

  • Hmm, dann scheint mein Verbrauch ja halbwegs normal zu sein. Das finde ich allerdings erbärmlich angesichts 33 Jahre theoretisch möglicher Evolution. Bei VW ist das wohl eher "Verschlimmbesserung" :-(.

    Unser Golf 2 vonn 1990 braucht im Sommer 4 und im Winter 5 Liter/100 km. Mit meinem T4 Multivan habe ich im Durchschnitt von 535000 Km 5,6 Liter gebraucht. Diese relativ gering anmutenden Verbräuche sind meinem Arbeitsweg zu verdanken, wo ich 30km relativ gleichmäßig auf Landstraßen dahingleiten kann.


    Meinen Caddy habe ich seit Mitte August. Ich habe bisher 5x getankt. Der Durchschnittsverbrauch pro Trip lag bei 6,6 - 6,6 - 6,8 - 6,8 - 6,9 Litern. Der Arbeitsweg ist der gleiche. VW gibt für Landstraßen 3,9 Liter an. Also alles Lüge <X .

    Besonders interessant ist, dass die "unglaublich intelligente" Multimediatechnik mir aus den o.g. Durchschnittswerten einen Langzeitverbrauch von 7,4 L ausrechnet ?!?!? Muss ich ja nicht verstehen.

    Auch sonst bin ich vom Caddy enttäuscht. Das Preis-Leistungsverhältnis hat in meinen Augen eine 5- verdient. 5 deshalb, weil ich den Preis in keiner Weise für gerechtfertigt halte. Aber dazu kann ich ja mal ein eigenes Thema starten.

  • Auf meinen Fahrten nach Kreta braucht mein Caddy auch erheblich weniger Sprit.

    Tempo 120/130 km/h auf den Autobahnen bringt also tatsächlich was.

    Schaffe teilweise bis zu 1000km mit einer Tankfüllung! (55 Ltr.)

    "Normal" schaffe ich 700km im Alltag.

    ΣΞ==--Gruß

    wm-smilie07.gif DIMO

    Meine aktuellen Fahrzeuge:

    VW Caddy 4 (2K) Maxi, EZL 2018, 110kW/150PS + DTE Chiptuning (132kw/179PS) 8)

    OPEL Corsa C 1.2 EZL 2001, 55kW/75PS

    YAMAHA yfm 700 R SE (Raptor) [Quad], EZL 2013, 35kW/48PS

    BULLS Green Mover (Cross Country Pedelec), Bj. 2013, 250W/36V

    -----------------------------------------

    Ross-Tech VCDS HEX-V2


    event.png

  • Ich hatte vorher einen Touran, 2Liter 140 PS.

    Der hat zwischen 5 und 6 Liter verbraucht.

    Mein Caddy 131 PS 1,4 Liter braucht erstaunlicherweise auch nicht mehr.

    Von welchem Caddy-Modell / Motor sprichst Du genau?
    Ein 1,4er ist mit nur beim 4er-Caddy als Benziner bekannt, aber da passen dann die PS nicht.


    Auch sonst bin ich vom Caddy enttäuscht. Das Preis-Leistungsverhältnis hat in meinen Augen eine 5- verdient. 5 deshalb, weil ich den Preis in keiner Weise für gerechtfertigt halte. Aber dazu kann ich ja mal ein eigenes Thema starten.

    Gleiches Fahrzeug zum besseren Preis? Mein "Gehimtipp", der Ford "Caddy 5" aka Tourneo Connect ;)

    Edited once, last by Subraid: Ein Beitrag von Subraid mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • ...

    Mit meinem T4 Multivan habe ich im Durchschnitt von 535000 Km 5,6 Liter gebraucht.

    ...

    das ist aber extrem niedrig ...
    ich hatte den "großen" Motor, also AHY+ mit 132 kW, der hat auf den >500Tkm bei uns um 9l/100 km geschluckt, die aktuellen Werte lagen dabei zwischen 6,9 (Dänemark-Urlaub) und 17 l (Düsseldorf-Ostfriesland und zurück so schnell es geht ...).


    Daß der Caddy im Infotainment mehr anzeigt als dein Taschenrechner, ist mit VCDS änderbar - +-10% sind da justierbar.

    Gruß

    MiKo

    -------------------------------------

    03/18-........ Caddy SA weiß 2.0TDI 110kW - 180Tkm

    06/99-03/18 T4 Caravelle schwarz AHY+ 2.5TDI, 110/132kW - 535Tkm
    05/95-07/99 Chrysler Voyager SE schwarz 2.5TD 85kW - 120Tkm

    05/92-05/95 Passat Variant schwarz 1.8 66kW - 100Tkm
    09/89-05/92 Kadett E Caravan rot 1.6 55kW - 110Tkm

    07/84-09/89 R4 TL rot 839ccm 29PS - 100Tkm
    02/82-07/84 '77er R4 grün 839ccm 34PS
    02/80-02/82 '72er Spar-Käfer (6V) weiß 1200ccm 34PS

  • Mit meinem T4 Multivan habe ich im Durchschnitt von 535000 Km 5,6 Liter gebraucht.

    Erzähl kein schmarren... Ich hatte bis vor ein paar Monaten auch einen T4 2.5 TDI 102PS Multivan 1997 und wenn ich auf solche Verbräuche hätte kommen wollen, hätte ich den Dicken einen Berg runter rollen lassen müssen. ;)

    Im Ernst, bei "normaler" Fahrweise (mitschwimmen, mal kurz- mal Langstrecke, mal gleiten mal aber auch auf der Autobahn frei brennen lassen bei 160) lag ich im Jahres Mittel bei knapp 9 Litern, was ich komplett normal bei dem Fahrzeuggewicht finde.

    Mein 728i von 1995 (Erstbesitz, 70.000 km) zieht mit 192PS Reihen Sechser Benziner auch ca. 9 Liter durch bei gemäßigter Fahrweise. Selbst mein Trabant 600 von 1964 (23 PS, 2 Zyl, 2-Takt Benziner) braucht ca. 8-8,5 Liter Gemisch.


    Da brauch unser Caddy mit 2.0 TDI 2017 und 102 PS Bluemotiontechnik erheblich weniger, selbst wenn ich den mal über die Autobahn scheuche brauch der im Schnitt deutlich weniger wie der T4 zuvor.


    Bei unserem T6 MV 150PS 2.0 TDI DSG 2018 sieht es gemischt aus. In Deutschland brauch ich 8-8,7 Liter Diesel, in Dänemark 6,5-6.7 Liter. Ach aj, Ein Tempolimit würde ja nichts bringen, ich bilde mir das also nur ein... ;)



    Wenn ich will, fahr ich den Caddy aber auch bis 100 kmh mit um die 5-6 Liter, dann regeneriert er aber öfter und das ist ja auch nicht so dolle.


    Der Golf 2, wog etwa 855 kg, ein Caddy wiegt eher 1.400 kg und ist noch dazu höher und breiter. Kurz um, der 2.0 TDI ausm Caddy im leichten 2er Golf wäre auch ein Sparwunder. ;)

  • Da brauch unser Caddy mit 2.0 TDI 2017 und 102 PS Bluemotiontechnik erheblich weniger

    Servus ottovw,

    ja, das kann ich bestätigen. Jetzt im Winter bei kaltem Motoröl und vor allem kaltem Getriebe und vielen elektrischen Verbrauchern wie z.B elektrischer Zusatzheizung, Popo Wärmer, ist das in der Anwärmphase physikalisch und thermodynamisch bedingt deutlich mehr. Beim Einfahren waren es weniger. Caddy TDI 90kW DSG.

    lg

    Manfred


  • Erzähl kein schmarren... Ich hatte bis vor ein paar Monaten auch einen T4 2.5 TDI 102PS Multivan 1997 und wenn ich auf solche Verbräuche hätte kommen wollen, hätte ich den Dicken einen Berg runter rollen lassen müssen. ;)

    I

    Das ist kein Schmarren! Ganz im Gegenteil. Als kriegsbedingt der Sprit so teuer wurde und ich versucht habe etwas sparsamer zu fahren, hatte ich nicht selten eine 4 vorm Komma - also 4,8 - 4,9. Das liegt natürlich auch an meinem Arbeitsweg. Der ist ziemlich genau 30 km. Ich starte zu Hause, habe einen Kreisverkehr und 1 Kreuzung, wo ich mal anhalten muss, ansonsten ist das sehr entspanntes Gleiten auf der Landstraße.

  • Der Diesel brauch im Winter doch schon locker 5-10 km um warm zu werden (Öltemp) und wenn man ihn extrem untertourig bewegt, um so länger. Wie gesagt, selbst beim leeren T4 nie zu machen gewesen, selbst wenn ich auf Landstraßen penetrant 80 gefahren bin und mir so den Unmut andere aufgehalst habe. Ich hatte den T4 von 2005 bis 2023, Serienbereifung, genug Luft im Reifen, keine Aufbauten. Vergiss es mit 4 vorm Komma im Jahresschnitt.


    Wenn ich den mal auf der Autobahn in einer Baustelle rollen lasse, komme ich auf auf ne 4 vorm Komma solange der Motor nahezu keine Last hat und kein Gegenwind ist. Das aber als Durchschnittsverbrauch, nie und nimmer. Die physikalischen Komponenten (Größe, Gewicht, cW-Wert, Rollwiderstand) kannst du nicht gänzlich aushebeln, nur begünstigen (Gefälle, auch leichtes, Rückenwind, überhöhter Reifenluftdruck).


    Aber ganz ehrlich - wenn ich daran zerbrechen würde, das so ein großes Fahrzeug im Schnitt nun mal seine 8-9 Liter braucht (mit Planentrailer auch mal 12L/100km ;) ) dann wäre ein T4 eh das falsche Fahrzeug für mich. Es ist ein Nutzfahrzeug, das macht halt am meisten Sinn, wenn es auch als solches nutzt. Also Ladevolumen und Zuladung oder Anhängelasten auch benötigt und benutzt. Und da sind 4,xx illusorisch mMn..

  • Mein niedrigster Verbrauch einer Tankfüllung war mal genau 5,507 L/100km.

    Da bin ich von Serbien nach Nordmazedonien auf der Autobahn mit Tempomat auf 80km/h eingestellt gefahren.

    Das war am 30.03.2022. An dem Tag bin ich 908km mit 50L gefahren.

    Der Gesamtdurchschnitt meines Caddy liegt aktuell bei 7,273 L/100km.

    Der Bordcomputer behauptet 6,3 L/100km.

    Soweit zu einer Aussage von nur 4 vor dem Komma.

    Klar, wenn ich das Auto gerade im Leerlauf rollen lasse und am Bordcomputer den Durchschnittsverbrauch anzeigen lasse, daß er dann so wenig anzeigt. Da zeigt er mir auch manchmal an das ich mit einer Tankfüllung 1500km schaffe - laut Bordcomputer!!!

    Der zeigt bei meinem Caddy übrigens IMMER weniger an als tatsächlich verbraucht wird.

    ΣΞ==--Gruß

    wm-smilie07.gif DIMO

    Meine aktuellen Fahrzeuge:

    VW Caddy 4 (2K) Maxi, EZL 2018, 110kW/150PS + DTE Chiptuning (132kw/179PS) 8)

    OPEL Corsa C 1.2 EZL 2001, 55kW/75PS

    YAMAHA yfm 700 R SE (Raptor) [Quad], EZL 2013, 35kW/48PS

    BULLS Green Mover (Cross Country Pedelec), Bj. 2013, 250W/36V

    -----------------------------------------

    Ross-Tech VCDS HEX-V2


    event.png

  • Sorry Leute, aber die 4 bei meinem Bulli steht! Bei meinem Caddy bekomme ich auch langsam bessere Werte hin. Der muss halt etwas anders gefahren werden als der T4. Ich lerne ihn halt noch kennen. 1500Km Reichweite hat meiner noch nie angezeigt. Die bisherigen Verbrauchswerte meines Caddys weichen maximal um 0,1L von den im Boardcomputer angezeigten Werten ab. Beim Bulli habe ich ab 1500 Km auf dem Tageskilometerzähler angefangen die Spritpreise zu beobachten ;) .

  • den Bordcomputer im Caddy kann man mit VCDS "tunen", um +-15% - ich habe meinen auf Basis einens Turnus "Langzeitverbrauch" (also 5000 km) mit den Tankquittungen aus dem Zeitraum verglichen dann mal um 11% hochgesetzt.

    Gruß

    MiKo

    -------------------------------------

    03/18-........ Caddy SA weiß 2.0TDI 110kW - 180Tkm

    06/99-03/18 T4 Caravelle schwarz AHY+ 2.5TDI, 110/132kW - 535Tkm
    05/95-07/99 Chrysler Voyager SE schwarz 2.5TD 85kW - 120Tkm

    05/92-05/95 Passat Variant schwarz 1.8 66kW - 100Tkm
    09/89-05/92 Kadett E Caravan rot 1.6 55kW - 110Tkm

    07/84-09/89 R4 TL rot 839ccm 29PS - 100Tkm
    02/82-07/84 '77er R4 grün 839ccm 34PS
    02/80-02/82 '72er Spar-Käfer (6V) weiß 1200ccm 34PS

  • den Bordcomputer im Caddy kann man mit VCDS "tunen", um +-15% - ich habe meinen auf Basis einens Turnus "Langzeitverbrauch" (also 5000 km) mit den Tankquittungen aus dem Zeitraum verglichen dann mal um 11% hochgesetzt.

    Oh Danke Dir für diesen Tipp. VCDS habe ich ja hier. Muß ich mal suchen wo das dann ist.

    Ich benutze die App "Drivenote" für meine Fahrzeuge und wenn ich da manuell nachrechne was die so ausspuckt paßt das auch.

    ΣΞ==--Gruß

    wm-smilie07.gif DIMO

    Meine aktuellen Fahrzeuge:

    VW Caddy 4 (2K) Maxi, EZL 2018, 110kW/150PS + DTE Chiptuning (132kw/179PS) 8)

    OPEL Corsa C 1.2 EZL 2001, 55kW/75PS

    YAMAHA yfm 700 R SE (Raptor) [Quad], EZL 2013, 35kW/48PS

    BULLS Green Mover (Cross Country Pedelec), Bj. 2013, 250W/36V

    -----------------------------------------

    Ross-Tech VCDS HEX-V2


    event.png

  • Caddy Maxi Bj 2022, 122 PS, DSG, Diesel.


    Verbrauch Bordcomputer "lügt" nur um 0,1 l/100 km oder gar nicht (je nachdem, wie viel ich nach dem Abschnappen des Zapfhahns noch nachfülle). :thumbup:


    Dezember ca. 5,4 l/100 km

    November und Jänner um die 5 l/100 km

    Rest des Jahres unter 5 l/100 km

    Sommer ca. 4,1 bis 4,8 l/100 km

    Bester Wert nachts, ohne Verkehr, Freiland, meist Ebene, teilweise leicht abschüssig, im September 2023: 3,8 l/100 km für 43 km :S


    Fahrtstrecken meist Ebene oder leichtes hügeliges Gelände, Tempo täglich Freiland meist ca. 80-85 km/h, selten Autobahn 90-95 km/h, 1 Strecke ca. 45-75 Minuten. Oft Stop&Go Stau ca. 10-15 (manchmal 25) Minuten.


    Im ersten halben Jahr war der Spritverbrauch bei 6-8 l/100 km, was mich etwas frustriert hat. Dann hab ich den "Freilauf" kennengelernt und fuhr vorausschauender: Lasse mich viel rollen ("Freilauf") und hektische, ungeduldige Fahrer überholen. Die von anderen argumentierte Zeitersparnis? - Vergleich 100 km/h zu 80 km/h auf 20 km Distanz Freiland = ca. 3 Minuten. Sehr überschaubar. Beispielsweise Zeit für Schuhe ausziehen, Pipi machen und Hände waschen ... mehr aber nciht. :D - Diese Zeit kostet dann aber Sprit.

    Spritsparend fahren macht aber Spaß. 8)


    Russ-Verbrenn-Fahrten werden "abgekürzt", seit mein Servicetechniker den Tipp gab, mit dem DSG auf Sportlich, aber manuell schaltend zu fahren und dabei die Drehzahl bei 2.000 U/min zu halten. Mehrverbrauch bei diesen Fahrten ca. 0,2 bis 0,3 l. In Ordnung, weil es eh keine Alternative gibt. :)


    LG Dietmar

  • Caddy Maxi Bj 2022, 122 PS, DSG, Diesel.

    Russ-Verbrenn-Fahrten werden "abgekürzt", seit mein Servicetechniker den Tipp gab, mit dem DSG auf Sportlich, aber manuell schaltend zu fahren und dabei die Drehzahl bei 2.000 U/min zu halten.


    LG Dietmar

    Servus Dietmar,

    Danke für den wertvollen Hinweis. :thumbup:

    Bei unserem Caddy 90kW ist derzeit wieder mal die Auspuffheizung an.

    Ich merke das daran,

    1. dass Start-Stop aus ist,
    2. dass die Standgasdrehzahl erhöht ist
    3. dass die Öltemperatur ansteigt
    4. dass der Motorlüfter dauerhaft an ist
    5. dass superheisse Luft unter dem Auto hervorkommt.

    lg

    Manfred

  • Hallo Manfred. Stimmt alles.


    Möchte aber noch ergänzen:


    6. Standgas klingt anders beim Verbrennen

    7. stinkt gewaltig draußen, wenn man die Seitenscheibe oder Tür öffnet

    8. wenn nicht fertig verbrannt wurde (also mittendrin der Motor abgestellt wird), fängt der Lüfter an zum Nachlaufen - und wenn man oft den Vorgang abbricht, kann dadurch der Motorölstand übers Maximum steigen, weil Diesel in den Ölkreislauf gelangt. Wurde mir erklärt.


    LG

    Dietmar

  • Das beschreibt ja sehr gut auch meine Fahrweise, mit der ich im T4 den og. Verbrauch erzielt habe. Die Werte bei meinem Caddy sind inzwischen deinen sehr ähnlich und damit kann ich mehr als zufrieden sein. Wahrscheinlich musste ich mich erst an ein paar Eigenschaften des Caddys gewöhnen. Andere Eigenschaften rauben mit allerdings den letzten Nerv.

Jetzt mitmachen!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!