Posts by DIMO58

    OK, danke für Dein Feedback.

    Bei meinem wurde eine abnehmbare Westfalia-AHK eingebaut die beim Original ab Werk auch drin wäre.


    Ist wohl dann doch ein gravierender Unterschied zum CNG-Fahrzeug.

    Hatte ich ja weiter oben auch schon geschrieben.

    Ich bin am Montag wieder bei Rameder, bekomme einen Pflege- und Wartungs-Service für die AHK.

    Wenn ich dran denke, kann ich da mal nachfragen wegen CNG-7-Sitzer.

    Oh, sorry. Da hatte ich nicht mehr dran gedacht nachzufragen. Dennoch würde ich an Deiner Stelle mal auf der Homepage (https://www.rameder.de/) nachsehen, oder dort anrufen: 036734 35 487

    Beim 90°-Winkel einparken muß man die Taste 2x drücken, dann weiß er, dass er quer zur Fahrbahn einparken soll.


    Ich habe das DSG-6 Getriebe.

    Muß also nur mit dem Fuß über dem Bremspedal "schweben" und auf die Piepser merken.

    Beim Dauerton bremsen und in der Anzeige wird dann drauf hingewiesen den jeweils Vor oder zurück am Getriebe zu wählen.


    Feindberührung hatte ich bisher noch nicht, werde das aber mal an den Papiertonnen testen - wenn sie Leer sind, damit sie auch wirklich nachgeben...

    Guten Morgen,

    mein 4er Caddy von 2018 hat das auch drin und auch ich war Anfangs extrem skeptisch.

    Also hatte ich mir mal 2 Altpapier-Tonnen hin gestellt und getestet.

    Da ich den Caddy Maxi habe erstmal mit 6m Abstand und dann jedesmal 25cm weniger.

    Je enger das es wurde, desto öfter wurde ich aufgefordert vor und zurück zu fahren.

    Bei 5m kam er gerade noch so rein und auch wieder raus, stand dann aber nicht mehr so ganz korrekt in der Lücke. Wagenlänge laut Fz-Schein: 4878cm


    Auch bei 90°-Parkplätzen funktioniert das hervorragend. Allerdings, wenn es da zu eng wird, steht das Auto zwar mittig drin, aber man kann nicht mehr aussteigen. Da nutzen dann auch die Schiebetüren nichts mehr.

    Ebenso muß man da auf die Spiegel aufpassen. Hier könnte ich mir vorstellen das der Caddy eine mögliche "Feindberührung" nicht ausschließen kann.


    Und noch einen Nachteil sehe ich: Wenn man ausschließlich den Assistenten benutzt, verlernt man wohl das Einparken und verliert das Gefühl für die Abmessungen des Fahrzeuges.

    Sollte das System mal ausfallen, oder beim Fahrzeugwechsel (Mietwagen im Urlaub) tut man sich wohl wieder etwas schwerer, oder sucht sich von Haus aus größere Lücken.


    Habe es mir zur Gewohnheit gemacht, den Parkassistenten nur zu benutzen wenn mir die Lücke zu klein erscheint und keine größere zur Verfügung steht.

    90°-Parkplätze benutze ich grundsätzlich ohne Assistent.

    Hatte ich ja weiter oben auch schon geschrieben.

    Ich bin am Montag wieder bei Rameder, bekomme einen Pflege- und Wartungs-Service für die AHK.

    Wenn ich dran denke, kann ich da mal nachfragen wegen CNG-7-Sitzer.

    Ich habe auch einen 7-Sitzer, allerdings ohne CNG.

    Meine AHK habe ich von Rameder (auch kupplung.de) nachrüsten lassen.

    Die hatten mich im Vorfeld sehr gut beraten.

    Einziges Manko, ich mußte zur Montag von Bamberg nach Schweinfurt fahren, bekam aber für nur 15,-€ extra einen Leihwagen für die zeit des Einbaus.


    Ich ließ eine Westfalia-AHK einbauen die auch ab Werk eingebaut wird.

    Gekauft, tatsächlich über ein Angebot bei eBay.

    Passen schon, aber nur leider mit dem Hinweis: "OFF-ROAD ONLY", unten rechts auf der Verpackung, zumindest bei meiner Suche.

    Mir werden aktuell allerdings nur griechische Ergebnisse angezeigt weil ich derzeit wieder auf Kreta bin.

    Hallo Alexandra,

    willkommen hier im Forum.


    Das ist auch schon seit einiger Zeit mein Wunsch, aber anscheinend nur mit hohem Aufwand und viel Geld durchzuführen.

    Irgendwo habe ich malgelesen das da irgend ein Steuergerät für die Lenkung mit getauscht werden muß.


    Nimm mal die Lupe ganz oben Rechts und gib "MFL" oder Multifunktionslenkrad ein.

    Vielleicht hast Du mehr Glück als ich hatte...

    Hallo, meiner ist Baujahr 2018, der Maxi mit 2,0 Diesel und 110kw/150PS -7-Sitzer und

    verbrauchte im Jahr 2022 im Gesamtdurchschnitt 7,085 L/100km Minimum: 4,594 L und Maximim 9,151 L/100km.

    2023 lag der Gesamt-Durchschnitt bei 7,402 L/100km, Min. 6,752 L und Max. 8,485 L/100km.

    Für dieses Jahr (2021) bisher 7,398 L/100km, allerdings jetzt mit DTE-Powercontrol Chiptuning und eine Reise hier her in den Südosten von Kreta.

    Hier liegt das Min. bei 7,052 und das Max bei 7,834 L/100km.

    Bin diesen Monat bisher 3.091 km gefahren.



    Also glaube NIE was da angegeben wird, das sind lediglich Richtwerte, sowie Du meine Werte auch niemals für Dich, Deinem Fahrzeug und Deiner Fahrweise übertragen kannst. Zudem lebe ich sowohl in Deutschland, als auch hier auf Kreta in einem bergigen Gebiet was den Spritverbrauch zusätzlich stark verändert.

    Und ich bin sehr zufrieden damit, habe es nie bereut.

    auch das etwas lautere Windgeräusch beim Fahren hält sich in Grenzen, aber das dürfte auch bei jeder anderen Reling der Fall sein.

    Habe meine Befestigungsschrauben zusätzlich mit Silikon abgedichtet weil ich sie drauf lasse und den Grundträger immer quer hinter den Rücksitzen und mit dem Gepäcknetz gesichert habe.

    Ich denke/hoffe das man sich darauf verlassen kann:


    Link: Geprüfte Leistungswerte nach EWG 80/1269


    Wenn mir einer die Kosten für den Leistungsprüfstand bezahlt, würde ich es gerne nachmessen lassen.

    Ansonsten ist es mir eigentlich "Wurscht", weil ich es gefühlsmäßig bei Gasgeben spüre (oder einbilde).


    Das mit dem Verbrauch wird sich ab Montag zeigen wenn ich unterwegs nach Kreta bin.

    Dann habe ich in etwa einen direkten Vergleich zu den letzten Fahrten.


    Letztendlich kann man alles schlechtreden, oder in den Himmel loben.

    Ich denke das ist individuell bei jeder Person anders.

    Es gibt wieder was neues zum DET Chip-Tuning, die Versicherung hat sich gemeldet.


    Durch die höhere Motorleistung wurde der Beitrag angepaßt.

    Sie rufen nun 41,72€ mehr für den Jahresbeitrag ab, kann natürlich bei einer anderen Versicherung ein anderer Betrag sein.

    Es entstehen also durch das Chip-Tuning neben der Anschaffung und der Eintragung weitere, dauerhafte Folgekosten, wenn man weder seine Betriebserlaubnis, noch seinen Versicherungsschutz verlieren möchte.


    Für mich klar, daß ich das dann im November bei meinem jährlichen Versicherungsvergleich beachten muß.


    So, das wars vorerst von meiner Seite.

    Sollte sich noch irgendwas zum DTE Chip-Tuning ergeben, werde ich es wieder hier rein schreiben.

    Am Montag, (15.01.2024) fahre ich mit dem Caddy wieder über die Balkan-Route nach Kreta und dann habe ich auch sicher einen Vergleich zum Spritverbrauch gegenüber den letzten Fahrten ohne Tuning.

    Der Hersteller verspricht ja bis zu 10% weniger Spritverbrauch.

    Kleines Update:


    Bei der Zulassungsstelle gab es keinerlei Probleme.

    Der Fz.-Schein hat nun noch eine Karte angeheftet weil der Platz unter Nr. 22 nicht mehr ausreichte.

    Ebenso bekam ich einen neuen Kfz-Brief. (Also Zulassungsbescheinigungen I + II jetzt neu.)

    Kosten bei der Zulassungsstelle: 15,50 €


    Ach ja, Versicherung hat sich noch nicht gemeldet. Bin also weiterhin auf die Folgekosten gespannt, aber ich bereue (noch) nichts!

    INFO:

    Heute war ich endlich mal beim TÜV und habe das eintragen lassen.


    Der TÜV verlangt dafür normalerweise ca. 75,-€, hat man mir gesagt.


    Bei mir wurden es dann 155,-€ weil eine Nummer meines Fahrzeuges nicht mit den Nummern im Teilegutachten übereinstimmte.

    Also wurde eine Komplettabnahme nach § 19 (2) / 21 StVZO nötig.

    Der Zeitliche Mehraufwand (wegen Recherche) den ich bezahlen mußte, betrug 26,89€.

    Ich war gute 1,5 Std. beim TÜV gestanden.

    Die Abnahme selbst kostete dann 103,36€

    Inkl. 19% MwSt. also insgesamt 155,-€


    Auf der Zulassung war ich noch nicht und Versicherung weiß ich auch noch nicht da werde ich noch berichten. Das Gutachten gilt jetzt für 6 Monate, ist es dann nicht bei der Zulassungsstelle gemeldet, entscheidet diese, ob das Gutachten noch gültig, oder verfallen ist.


    Der Caddy hat nicht mehr 110kw/150 PS eingetragen, sondern 132kw /179 PS :thumbup:

    Die Geschwindigkeit wurde um +5 von 192 auf 197km/h hochgesetzt.


    Mir war aber nur die stärkere Beschleunigung und die erhöhten NM zum Anhänger ziehen wichtig.

    Vollgas fahre ich eh schon lange nicht mehr. :saint:

    Dauer-Vollgas hat mir DTE sowieso abgeraten weil der Motor doch schon 170.000km abgespult hat.


    Mein Sohn und ich haben mal ungefähr getestet:

    5x Beschleunigung von 0 auf 100km/h ohne Chiptuning im Schnitt 12 Sekunden

    5x Beschleunigung vom 0 auf 100km/H MIT Chiptuning im Schnitt 10 Sekunden.

    Das waren KEINE professionellen Messungen, einfach nur weil es Spaß gemacht hat. :D

    2 Sekunden Unterschied wäre schon der Hammer. 8) :love:

    Frohes neues Jahr.🥂

    So LED H4 sind drin. Lohnt sich wirklich.👍

    Ist das bei euch auch so das beim einschalten der Zündung die Scheinwerfer ganz kurz aufblitzen?

    War bei meinem OPEL Vectra C auch bei abgesperrtem Auto und abgezogenem Schlüssel öfter nachdem ich die Kennzeichenbeleuchtung mit LED ausgestattet hatte.

    Die haben nachts sogar mehrmals aufgeblitzt.

    .... denn sonst wäre er ja vorne ca. 10 mm tiefer gelegt ...

    Das wäre doch CooL, könnte ich mir optisch gut vorstellen. Zumindest bei einem Sportwagen. Mein Caddy ist Orginal schon tief genug, so daß die Gummilippe in der Mitte vom Unterboden bei meiner Hofeinfahrt auf Kreta immer kurz aufschleift.