Caddy V - Batterieladung

  • Hallo liebes Forum,


    ich hab seit 2 Monaten einen Caddy V TDI 2.0 DSG und bin bis auf einen Punkt recht zufrieden.

    Ich habe festgestellt, dass die Batterie auf einem recht niedrigen Ladezustand gehalten wird. Das äußert sich dann

    so, dass wenn ich den Caddy mal ne Woche stehen lasse, die Meldung "Niedriger Batteriladezustand" angezeigt wird.

    Ich hatte auch viele Langstreckenfahrten dabei, so dass die Batterie ordentlich geladen sein müsste.

    Habt Ihr ähnliches beobachtet. Ist das eine generelle Sache, die Euro 6 Autos betrifft, die die Batterieladung niedrig halten?


    Grüße Chesky

  • Servus Chesky,

    ja, ist mir auch aufgefallen. Ich habe meinen Caddy 5 Maxi TDI 90kW DSG Calif seit 1Monat und 1000km gelaufen.

    Externes Laden mit einem Ladegerät bringt auch nicht den gewünschten Erfolg, bei der nächsten Fahrt wird die Batterie wieder entladen. Ich denke das hat was mit dem Treibstoffverbrauch und Euro 6 zu tun.

    Vielleicht kann da was codiert werden?

    Hat das schon jemand gemacht?

    lg

    Manfred

  • Danke für Deine Rückmeldung Manfred,


    Ja das mit dem Laden hatte ich auch schon probiert. Nach dem Laden ist die Batterie voll, danach pendelt sie sich aber auf niedrigem Niveau wieder ein.


    Ich hatte eben mit einem Kollegen gesprochen der meint, dass die Batterie durch dass Lademanagement max. bis 80 % geladen wird, damit Kapazität für die Bremsenergierückgewinnung über die LM bleibt.


    Wenn das so ist, werde ich mir wohl eine Zweitbatterie fürs Campen anschaffen müssen.


    Grüße Chesky

  • 2.0 Diesel Maxi, Schalter

    Mal ne Frage, wo kann Ick denn den Ladezustand der Batterie abfragen?


    Im täglichen Fahrbetrieb ( Firmenfahrzeug mit privat Nutzung) Langstrecke keine Batterieprobleme auch wenn das Fahrzeug mal ein paar Tage ( Motorradurlaub) nicht bewegt wurde aber…….

    Diesmal beim Campen hatten wir die Meldung auch nach 2 Tagen Standzeit. Der Sprang auch gerade noch so wieder an und wollte bewegt werden.

    Ist uns weder am Gardasee,Norwegen noch in Sardinien passiert. Aber da standen wir auch nie länger als Max 2 Tage an einem Ort.

    Strom extern (Kühlbox, Handys) wird nur während der Fahrt am Caddy entnommen ansonsten über Kabeltrommel am Stellplatz.


    Innenbeleuchtung, Willkommenslicht usw ist alles ausgeschalten , aber trotzdem wird die Batterie leer gesaugt, man hört auch deutlich das irgendwelche Steuergeräte arbeiten sobald ne Tür geöffnet wurde.


    Tipp: Teste mal nach dem öffnen einer Tür ob die Lüfter der LED Scheinwerfer anlaufen, das machen die nämlich immer für ca 10 min und kostet Saft. Das kannst Du rausprogrammieten lassen in einer VW Werkstatt. Ist zwar Sackgang aber sie haben es dann fertig gebracht. Das schont enorm die Batterie…..wenigstens ein bissel

    Grüße aus Gera

  • Danke für deine Rückmeldung.

    Den Ladezustand der Batterie messe ich direkt an der Batterie über die Leerlaufspannung. Man muss dazu ein paar Stunden nach dem letzten Motorlauf warten, sonst wäre die Spannung durch das Laden falsch (zu hoch). 12,8 V wäre für eine AGM Batterie normal.


    Nach Stromfressern im Stand hab ich auch schon gesucht. (Türen/Beleuchtung) Bin aber nicht fündig geworden. LED mit Lüftern hab ich nicht. Aber Steuergeräte machen bei jedem Öffnen der Tür was.


    Ja ich werde das weiter beobachten. Ich finde das aber für einen Camper suboptimal.


    Grüße Chesky

  • Servus Chesky,

    hast Du eine AGM ?

    Ich dachte der Caddy 5 TDI wird mit einer EFB ausgeliefert.

    Ich hab noch nicht so genau drauf geschaut.

    AGM und EFB

    Ich erkenne die mangelnde Ladung an der Ladespannung bei Motorlauf. Die Ladespannung durch die LIMA sollte m.E. bei min.13.8V sein, ist sie aber nicht.

    Das wird auf der verlinkten Seite gut erklärt.

    Beim Campieren gibt es ja meist Landstrom oder PV.

    Einige PV Regler haben einen 2ten Kanal zur minimalen Ladung der Starterbatterie.

    lg

    Manfred

  • Danke Manfred für Deine Erklärungen.


    Ja es ist eine AGM Batterie. Mein Servicetechniker hat mir auch gesagt, dass ich ein Ladegerät mit AGM Modus brauche. Das habe ich auch. Die Ladespannung bei AGM ist ja höher - bei ca. 14,2 V.

    Ich hatte dann auch mal voll geladen, nach einiger Zeit und einigen Fahrten pegelt sich die Batterie aber wieder auf niedrigem Niveau wieder ein.


    Ich hab über die 12 V Buchse die Spannung auch schon beobachte. Ich hab mir ein kleines Multimeter

    mit 12 V Stecker gebastelt.


    Landstrom hilft mir ja nur bedingt. Wenn ich meine (Diesel) Standheizung betreiben will braucht die ja trotzdem Batteriestrom. Oder ich lassen ständig ein Ladegerät dran und speise das über den Landstrom.


    LG Chesky

  • Update. Ich hatte jetzt mal 2 Langstreckenfahrten und dabei die Boardspannung beobachtet.


    1.Phase ca 1 Stunde lang Spannung bei ca. 14,4 V dh. Batterie wird geladen

    2.Phase Spannung fällt auf ca. 12,7 V ab beim gasgeben dh. Batterie wird nicht geladen

    wenn der Fuss vom Gas weg ist ober beim Bremsen steigt die Spannung wieder auf 14,7 manchmal sogar bis auf 15,1 V


    Das bedeutet ja, wenn die Batterie ein gewisses Ladeniveau erreicht hat, wird sie nur noch beim Bremsen oder Ausrollen geladen.

  • das dürfte dann den "allgemeinen Bestrebungen zum Energiesparen" geschuldet sein - nur die zur Rekuperation sonst ungenutzt bleibende Energie in Ladestrom umsetzen, dadurch muß der Generator nicht zusätzlich angetrieben werden, und es wird auch die Motorbremse verstärkt, also geringere Abnutzung der Bremsbeläge ...

    Gruß

    MiKo

    -------------------------------------

    03/18-........ Caddy SA weiß 2.0TDI 110kW - 180Tkm

    06/99-03/18 T4 Caravelle schwarz AHY+ 2.5TDI, 110/132kW - 535Tkm
    05/95-07/99 Chrysler Voyager SE schwarz 2.5TD 85kW - 120Tkm

    05/92-05/95 Passat Variant schwarz 1.8 66kW - 100Tkm
    09/89-05/92 Kadett E Caravan rot 1.6 55kW - 110Tkm

    07/84-09/89 R4 TL rot 839ccm 29PS - 100Tkm
    02/82-07/84 '77er R4 grün 839ccm 34PS
    02/80-02/82 '72er Spar-Käfer (6V) weiß 1200ccm 34PS

  • Ich lese das in meiner Handy-App von der Standheizung ab. (Webasto TOP EVO 5)

    Aktuell: 12,9V Innentemperatur: 14°C 8) :love:

    ΣΞ==--Gruß

    wm-smilie07.gif DIMO

    Meine aktuellen Fahrzeuge:

    VW Caddy 4 (2K) Maxi, EZL 2018, 110kW/150PS + DTE Chiptuning (132kw/179PS) 8)

    OPEL Corsa C 1.2 EZL 2001, 55kW/75PS

    YAMAHA yfm 700 R SE (Raptor) [Quad], EZL 2013, 35kW/48PS

    BULLS Green Mover (Cross Country Pedelec), Bj. 2013, 250W/36V

    -----------------------------------------

    Ross-Tech VCDS HEX-V2


    event.png

  • Hallo Leute,

    habe gerade eure Beiträge gelesen und will mal meine Erfahrungen schildern. Ich habe seit Ende Oktober einen Caddy 5 Maxi mit DSG, Diesel, 122 PS. Habe ihn gebraucht gekauft, Erstzulassung 06/2022.

    Nach ca. 2 Tagen kam bei mir auch die Meldung "Niedriger Batterieladezustand". Ich habe es darauf geschoben, dass ich relativ lange mit eingeschalteter Zündung im Auto saß und mich mit den ganzen Funktionen vertraut zu machen. Hatte am nächten Tag eine Fahrt von über 600 km, somit sollte die Batterie wieder geladen sein. Nach ein paar Tagen hatte ich wieder die Meldung mit dem niedrigen Ladezustand. Das kam mir dann komisch vor, denn die Batterie ist ja erst 1 1/2 Jahre alt. Habe dann mal mit einem Multimeter die Ruhespannung der Batterie gemessen. Die hatte nur einen Wert von 12,2 Volt. Nach Meinungen im Internet sollte die Batteriespannung im Ruhezustand zwischen 12,6 und 12, 8 Volt betragen. Habe dann auch mal mit einem neuen modernen Ladegerät die Batterie geladen. Nach dem Ladevorgang wurden 12,4 Volt angezeigt. Was soll ich sagen, das Auto springt normal an und ich habe auch sonst keine Probleme gehabt. Die Ruhespannung der Batterie ist jedoch immer auf ca. 12,2 Volt. Kommt mir persönlich auch etwas niedrig vor.

  • Hallo nexboy,

    das scheint ein allgemeines Problem (Euro6) zu sein, dass die Batterie nur zu ca 80 % durch das BMS von der Lichtmaschine geladen wird. Die Batterie sollte aber beim Laden durch ein externes Ladegerät auf 100% geladen werden können. Leerlaufspannung ca 12,8 V. Das ist natürlich auch abhängig von der Temperatur. Bei niedrigen Temperaturen nimmt die Batteriekapazität ab und auch die Leerlaufspannung.

  • Hallo Leute,

    war über Ostern mit meinem Caddy Maxi 5 auf dem Zeltplatz mit Dachzelt und Vorzelt.

    Wir haben ca. 48 Stunden gestanden und dann war die Batterie leer gesaugt.

    Starten ging nicht mehr, hatte zum Glück so eine neumodische Starterpowerbank dabei, welche auch sofort das Auto gestartet hat (Herzklopfen kostenlos ;) ).

    Wir haben offiziell während der Standzeit keine Verbraucher an der Batterie gehabt. Innenbeleuchtung war deaktiviert und selbst die Kofferraumlampe habe ich durch hereindrücken des Schlosses bei geöffneter Klappe ausgeschaltet.

    Natürlich wurden öfters Türen geöffnet und die Schiebetür zum Vorzelt war öfters auch längere Zeit auf.

    War vorhin gerade mal in so einem VW-Chat mit KFZ-Mechanikern. Dort wurde als Antwort auf das Problem gesagt, das mit jedem Öffnen der Türen Steuergeräte aufgeweckt werden und diese ca. 5-8 Minuten laufen.

    Fazit: Beim nächsten Campen nehme ich auf alle Fälle das Ladegerät mit. Eine 1KWH Powerstation habe ich ebenfalls dabei, falls kein Landstrom verfügbar ist.

    Auf alle Fälle ist das ziemlich unbefriedigend.

    Hat von euch jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

  • Ja das kann ich bestätigen. Beim Öffnen der Tür werden die Steuergeräte geweckt (man hört das auch) und je nach Einstellung auch das Licht. Bei einem VW Camper sollte das abstellbar sein. Ist es aber nicht. Die Starthilfe hab ich auch immer dabei und hab sie schon mehrfach gebraucht. Was ich dir noch empfehlen kann, ist ein Batteriemonitor. Ich hab einen von intact an der Batterie und kann in Echtzeit die Batteriespannung übers Handy ablesen.

    LG chesky

  • beim öffnen der Türen die Steuergeräte wecken muß. Würde es nicht reichen wenn das beim einschalten der Zündung passiert?

    Servus Leuchtturm,

    da würden wohl die Fahrer meckern, warum das alles so lange dauert. Da geht es um Millisekunden. Der Caddy als Diesel startet sehr schnell, auch bei Kälte. Ich kann mich noch gut an den Steyr Lastwagen oder Benz älterer Bauart mit Glühwendel erinnen. Das hat auch gut funktioniert, hat aber länger gedauert.

    Ein Campingmode wäre super. Hat das schon jemand codiert, oder bei VW an der richtigen Stelle angefragt?

    Batterie z.B mit Natoknochen abschalten geht auch nicht, weil die Heckklappe el. entsperrt.

    Die einfachste Möglichkeit ist lt. meiner Erfahrung, mit einem Netzteil, kein Lader! mit sinnlosen "Pflegefunktionen"!, mit 2A jeden Tag eine Stunde drangehen.

    Da sollte man wissen was man tut!!!

    Meine Meinung

    lg

    Manfred

  • Hallo Manfred,

    ich weiß nicht wie schnell euer Diesel startet. Ich kann da nur vom meinem Touran Bauj.2006 ausgehen .( 2 Liter 140 PS ) Den konnte man Starten wie ein Benziner. Da war auch schon keine Dieselgedenkminute. Der wurde erst beim starten wach ohne Verzögerung. Deswegen ist das Verhalten von dem Caddy völlig unverständlich aber von VW/Ford so gewollt.

  • Hallo Manfred,

    inur vom meinem Touran Bauj.2006 ausgehen .( 2 Liter 140 PS ) Den konnte man Starten wie ein Benziner.

    Servus Leuchtturm,

    ja, den hatten wir auch, als Sharan/Alhambra/Galaxy

    Unserer hatte die PD Technologie, das war schon eine feine Sache.

    Der war 22 Jahre und hatte problemlos bis September 2023 240 000km gefahren. Dann war er gut durch, nur der Motor war noch top. Leider als Euro 4 ohne DPF in D nicht mehr erwünscht.

    Bei common rail ist das anders, da muss der Druck mit der HD Pumpe vor dem Starten erzeugt werden. Das wurde mir so erklärt.

    Das update der LED Lüfter hatte mein Caddy 5 schon bei der Auslieferung. Wie man den Rest tot macht weiss ich nicht. Einmal ist mir die Alarmanlage angegangen, weil ich von innen mit FB zugesperrt und damit sie Alarmanlage scharf gestellt hab.

    Meine Meinung

    lg

    Manfred

  • noch ein Beispiel:

    falls Du ein Mobiltelefon hast, mach es mal ganz aus, und beobachte wie lange es dann zum wieder hochfahren braucht.

    Ich meine ganz aus, tot und nicht nur schlafen.

    Und dann beobachte, wie lange es zum hochfahren braucht wenn es schläft.

    Ich meine nicht ganz aus, nur schlafen.

    Weiters beobachte, wieviel Strom es braucht wenn es schläft, und nicht ganz getötet wurde. Meines ist nach ein paar Tagen leer.

    Ich habe mal gehört, dass der Caddy 5 mehr Sensoren hat als ein Mobiltelefon, und viele Sensoren müssen die Hand zum OK heben um den Motor anzulassen. Wenn der Schrauber von Red Bull hinten links nicht fertig ist, ist nicht gut.

    Ich denke, das hat schon einen Sinn dass die Systeme hochfahren, sobald der Caddy merkt dass es bald losgeht, z.B. bei Türen auf.

    Dass dies nur zum Spass passiert, müssen die Techniker erst mal programmieren, z.B. der oft zitierte Campingmode. Die Lüftersteuerung der LED Scheinwerfer wurde ja schon angepasst, Der Grossteil der Caddy Nutzer wir das wahrscheinlich nie bemerken und brauchen.

    Meine Meinung.

    lg

    Manfred

  • Hallo Manfred,


    das Update mit den LED Scheinwerfern kenne ich auch schon. Ein Campermodus würde aber nach meinen Wünschen auch eine Lösung zu den Türen beinhalten. Das Steuergerät zieht beim Hochfahren einige Ampere Strom...


    LG Chesky

Jetzt mitmachen!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!