Posts by pschla

    Stört dich das nicht auch ungemein? Bei einem Fahrzeug welches für Campen ausgelegt ist?

    Ich hatte mir mehr Sorgen gemacht, dass es die Batterie leer zieht wenn man mal ein paar Tage campt. Hab mir extra ein Ladegerät besorgt für längere Standzeiten.


    Was mich viel mehr stört ist, dass die LED-Leuchten überm Bett manchmal gar nicht an gehen, und sonst nach zufälligen Intervallen einfach aus gehen. Manchmal 10 Sekunden, manchmal 5 Minuten, oder alles dazwischen. Laut Anleitung sollten die wohl dauerhaft an bleiben - inkl. Hinweis dass man auf die Batterie achten soll.


    Ist das nur bei mir so?

    ... so ein Update...

    habe eine dünne Silikon(Kleber)naht auf der Fahrer- und Beifahrerseite gezogen (vorher abgeklebt) und mit einem Hölzien fixiert, welches natürliche wieder entfernt wird...

    Denke das sollte so funktionieren 😉

    Das Problem mit den Geräuschen von dort ist übrigens mittlerweile offiziell bei VW bekannt und es gibt eine TPI (2064487/1). VWs Lösung ist es, den Wasserkasten im Motorraum in der Mitte auseinander- oder zusammenzuschieben, um das Geräusch loszuwerden. Ich bin ja skeptisch, dass das eine dauerhafte Lösung ist.

    ... bei mir ist es auf beiden Seiten lose. Welche Lösung hast du dafür? Idealerweise mit einem Link ...

    Danke 😃

    Ich hab einfach in die Spalte vorne und hinten ein ganz kleines bisschen Butyl (von einer Rolle Butylband abgezupft) gestopft. Anbei mal ein Bild im Anhang, wo man es gut sehen kann. Dadurch wackelt da gar nichts mehr, und Wasserablauf o.ä. dürfte auch nicht gestört sein.

    Moin,


    wir haben unseren Caddy 5 California ohne die werksseitige Miniküche bestellt, da wir zum einen zwei Brenner haben möchten und zum anderen die Möglichkeit brauchen, die Küche herauszunehmen. Laut VW ist die werksseitige Option aber fest verbaut und darf schon wegen der Wohnmobilzulassung nicht ausgebaut werden. Wir brauchen aber definitiv die Möglichkeit, mal größere Dinge zu transportieren, ohne uns über das Küchenmodul zu ärgern. Weiterhin hätten wir auch gerne mehr Stauraum und Organisationsmöglichkeiten.


    Wir haben nun am Wochenende unseren Plan einer eigenen Küchenbox umgesetzt. Sie besteht aus Holz und hat 6 Auszüge mit ca. 85 cm tiefen Schubladen. Wir haben Schwerlastauszüge bis jeweils 75 kg von Junker verwendet. Links oben haben wir einen zweiflammigen Gaskocher angeschraubt und eine Halterung für einen optional aufsteckbaren Windschutz. Weiterhin kann man den Kochauszug auch feststellen (mittels zweier Riegel), sodass er nicht beim Köchen verschoben oder zurückrutschen kann.


    Das Modul ist mit 4 Schrauben (M6) am Boden montiert, die genau in die Gewinde der Schrauben der werksseitigen Zurrösen passen. Ist also recht schnell ein- und ausgebaut. Und hält dem Anschein nach bombenfest. Das beste: Am Fahrzeug muss nichts modifiziert werden. Man kann es komplett wieder ausbauen und alles ist wieder in Werkszustand.


    Vielleicht dient es ja dem ein oder anderen als Ideenquelle oder Inspiration. Bei Fragen stehe ich auch gerne zur Verfügung.


    Viele Grüße


    Patrick

    War bei mir vor einigen Tagen komischerweise auch. Hat nur Zurücksetzen auf Werkseinstellungen geholfen. Ätzend…


    Butylband an dem Plastikteil scheint übrigens geholfen zu haben. Auch traurig, dass ein Auto so das Werk verlässt mit so einem Klapperteil :(

    Das ist es übrigens nicht, die Kappen sind beim Caddy 5 nicht ausgestanzt.


    Vermute also auch das von Icke beschriebene Teil. Das sitzt an der beanstandeten Seite bei mir auch sehr locker. Ich überlege nun, Gewebeklebeband oder Butylband zu nutzen, um den Spalt auszufüllen...

    Update: Haben den Uebler i21 mit 90-Grad-Abklappwinkel gekauft und sind super zufrieden. Passt hervorragend an den Caddy 5, tolle Qualität und Verarbeitung, und die Heckklappe geht noch auf, selbst mit voll bestücktem Fahrradträger (2 Räder) alles kein Problem. Einziger Nachteil: Man muss die Lenker um 90 Grad drehen, sonst kommen sie an die Heckscheibe. Aber das dauert mit einem Drehmomentschlüssel < 2 Minuten für beide Räder.

    Das Geräusch ist mir in dem Tempobereich vorne rechts auch schon aufgefallen. Falls ihr was rausfindet, lasst es mich wissen. Ich hatte auch auf Wind-Effekte getippt...

    Grüß dich,


    wo findet man denn die Teilenummern?

    Überlege, mir nur die Blende um das Display herum zu kaufen, allerdings die matte Plastikversion. Da würde ich einen Handy Halter dran spaxen. Meinst du, die Blende hält der Belastung dauerhaft stand?

    LG Frank

    Man braucht Zugriff auf den ETKA (Teilekatalog) - wenn du den Teilemenschen bei deinem VW-Händler kennst, hilft er dir vielleicht. Man kann aber auch als Privatperson bei https://www.partslink24.com/ einen Zugang kaufen (ein paar Euro für eine Stunde).

    Ich werfe auch noch nee Frage rein , hat jetzt nichts mit der Verblendung zu tun , aber im Aktuellen Style finde ich die Auflistung von Alupedalkappen im Style

    Ich Hab mein im Dezember Bestellt , hab aber nicht mehr die Unterlagen der Serienausstattung von damals , um auf denn punkt zu Kommen Wer hat auch den Style und auch keine Alupedalkappen , hab mein im April Bekommen

    Danke

    Schau mal hier: https://www.k-electronic-shop.…lu-Optik-Fussstuetze.html

    Dein Händler kann sich mal TPI 2063635/1 anschauen... Klingt ähnlich...


    Ansonsten gibt es eine weitere TPI bei der es um die Erkennung der Rückbank geht, die auch zu einem Aufleuchten der Lampe führt. Da wird nur erwähnt, dass ein Update in Vorbereitung ist, derzeit aber noch keine Lösung vorliegt.

    Moin,


    was für ein Träger ist das? Wir haben einen alten Thule ausprobiert und hatten das gleiche Problem. Überlegen jetzt, einen Uebler i21 zu kaufen. Ist zwar teuer, lässt sich aber um 90 Grad klappen und scheint beim Caddy 4 gut zu funktionieren. Hoffe, er passt auch beim Caddy 5. Falls wir ihn kaufen, werde ich auf jeden Fall berichten...


    Viele Grüße


    Patrick

    Moin,


    ich habe den 1,5 L TSI mit DSG. Habe meine ersten Eindrücke hier beschrieben: Caddy 5


    Trotz aller Kinderkrankheiten (v.a. Software des Infotainment) würde ich ihn - Stand jetzt - wieder kaufen.


    Bei Fragen kannst du dich gerne melden.


    Viele Grüße


    Patrick

    Wir haben den Caddy 5 California Kurzversion TSI (Benziner) 1,5 L mit 114 PS und DSG. Der Motor läuft sehr ruhig und ist bis ca. 100 km/h sogar recht spritzig für die geringe Leistung. Das Fahrverhalten ist super, der Caddy fährt sich wirklich fast wie ein PKW. Die Lenkung gefällt besonders gut sowie die vielen Assistenzsysteme und die moderne Optik im Innernaum (Geschmackssache, natürlich).


    Folgende Fehler/Probleme sind bisher aufgefallen nach etwa 1500 km:

    • Verletzungsgefahr an den Griffen der Schiebetür: Fasst man diese falsch an (zu beherzt) und zieht die Tür bei gedrücktem Taster auf oder zu, schneidet man sich leicht an der scharfen Kante des Griffs (Innenkante zwischen Griff und Taster) in die Hand. Blutige Hände sind die Folge. Wenn man es richtig macht, ist es kein Problem und die Türen laufen leicht, aber sowas darf m.E. nicht passieren.
    • Nicht entgratete Kanten oben beim Rahmen der Schiebetüren - sehr unschön und vermutlich früher oder später ein Rostproblem, da der Lack dort vermutlich nicht so lange halten wird.
    • Ganz klapperfrei ist der Innenraum nicht, gerade bei schlechten Straßen knarzt und klappert es dann doch mal aus einigen Richtungen. Für ein Nutzfahrzeug aber schon auf gutem Niveau, würde ich sagen. Wobei man bei knapp 45 TEuro dann doch mehr erwarten würde...
    • Bleibt man bei ausgeschalteter Zündung nach Abstellen des Fahrzeugs noch eine Weile im Fahrzeug und hört z.B. noch Musik oder benutzt das Infotainment, kommt nach einigen Minuten die Meldung, dass man die Zeitzone auf GMT+0h gewechselt hat. Nach Einschalten der Zündung kommt die gleiche Meldung, dass man wieder in GMT+1 ist. Konnte ich auch in einem Golf 8 reproduzieren. Vermutlich Fehler im MIB3 wenn das Kombi schlafen geht und die Uhrzeit nicht mehr sendet. Glücklicherweise kann man die Meldung ausschalten, bekommt sie dann aber natürlich nicht mehr, wenn man wirklich die Zeitzone wechselt, z.B. bei Fahrt ins Ausland.
    • California: Die Füße des Betts sind nicht wie in allen Videos und Demonstrationen dargestellt mit einem Gestänge verbunden, um diese synchron auszufahren. Stattdessen muss man einmal ums Fahrzeug herumlaufen und diese einzeln ausklappen. Sogar im Handbuch steht, dass es dieses Gestänge geben soll. Es ist mir ein Rätsel, warum dies offenbar zur Serie hin entfallen ist.
    • CarPlay im Discover Media wird nach einiger Zeit sehr träge bis unbrauchbar. Teilweise, nach etwa 1 Stunde Fahrt, reagiert es nur noch mit 10-30 Sekunden Verzögerung auf Touch-Eingaben, womit es unbrauchbar wird. Solche Dinge lenken enorm vom Fahren ab und sind gefährlich, wenn man sich damit während der Fahrt rumärgern muss. Also lieber gar nicht erst verwenden. Schade, da es ordentlich Aufpreis gekostet hat.
    • Der zugebuchte Freimonat Spracherkennung (per We Shop) hat nur zu einem Aktivierungsfehler geführt. Support kann nicht helfen. Mittlerweile ist der Testmonat abgelaufen und die Spracherkennung wurde laut We-Portal wieder deaktiviert (ha ha) und nun kann ich es auch nicht erneut versuchen. Es gibt nur noch die Option, für 259 die Spracherkennung dazuzukaufen, wobei ich das natürlich tunlichst vermeiden werde, da nichtmal der Testmonat funktioniert hat.
    • In der We-App wird der Fahrzeugzustand oft falsch angezeigt. Der Status ist dann veraltet, z.B. wird angezeigt, dass Türen noch offen sind oder das Fahrzeug nicht verschlossen. Das verunsichert natürlich enorm wenn man das Fahrzeug einige km weiter abgestellt hat!
    • Einmal erhielt ich die Warnung "Fehler Notrufsystem, Werkstatt aufsuchen" - SOS-Leuchte war dann auch erloschen und Internetdienste funktionierten nicht. Nach Abstellen des Fahrzeugs für 30 Minuten war dann wieder alles OK.
    • Infotainment-System startet manchmal einfach neu und/oder ist träge (SW-Version 1788).
    • Ziele ans Fahrzeug senden (per App) funktioniert in 50 % der Fälle nicht, sehr nervig. (Ziel kommt nie an.)

    Klingt schlimm, aber im Alltag funktioniert das Fahrzeug unterm Strich ganz gut. Ich habe mit gewissen SW-Fehlern schon gerechnet, da ja die Plattform mit dem berüchtigten Golf 8 geteilt wird. Ich hoffe, dass hier noch nachgebessert wird. Was VW da abliefert, ist echt nicht so prickelnd. Vielleicht bin ich als langjähriger BMW-Fahrer auch einfach zu verwöhnt...


    Viele Grüße


    Patrick

    Hi,


    ich habe Anfang April unseren Caddy 5 California abgeholt, bei dem es die Cockpitblenden ab Werk leider nur in einem billigen matten Plastik gab. Die meisten werden mich jetzt für verrückt erklären, aber ich finde die Hochglanzoptik, die es in anderen Modellen gibt, deutlich schöner, wenn auch schwieriger zu pflegen.


    Also habe ich mal im Teilekatalog (Partslink) recherchiert und mir bei einem VW-Händler einfach die Blenden in der Hochglanzversion bestellt sowie die Luftausströmer mit Chromapplikationen (wirken m.E. auch deutlich hochwertiger). Gesamtkosten ca. 325 Euro.


    Teilenummern: (können abweichen je nach Ausstattung, v.a. Tacho und Navi - am besten vorher mit VW-Händler klären oder selber im Teilekatalog verifizieren)

    2K8858069C 041: Blende schwarz (um Infotainment-Display)

    2K8858416H ZUA: Blende schwarz (um Instrumentenkombination/Lichtschalter) mit Ausströmer schwarz/chrom

    2K7815705L XGX: Ausströmer rechts soul/chrom

    2K8819704L XGX: Ausströmer breit (mitte) soul/chrom


    Die Blenden sind einfach geclipst. Man fängt bei der linken Blende (um Tacho/Lichtschalter) links an und hebelt diese vorsichtig mit Plastikkeilen aus. Ein wenig Gewalt ist nötig, da die Clips recht fest sitzen ab Werk. Achtung, nicht gegen das Armaturenbrett hebeln, das ist sehr empfindliches Plastik und man hinterlässt sonst Druckstellen (ist mir leider an 1-2 Stellen passiert). Danach kann man mit der rechten Blende weitermachen, die aber auch noch mit einer Schraube gesichert ist (sieht man sofort). Die Montage der neuen Blenden ist dann leicht: Einfach vorsichtig platzieren und andrücken / einclipsen.


    Der Luftausströmer rechts kann vorsichtig von rechts abgehebelt werden.


    Für den mittleren Ausströmer zuerst die Schaltereinheit entfernen (von unten aushebeln), dann kann man den Ausströmer herausziehen (ich glaube da war noch eine Schraube - bin aber nicht mehr sicher).


    Ein paar Bilder im Anhang.


    Vielleicht nützt es ja mal jemandem.


    Patrick