Beiträge von Tom8351

    Noch ergänzend zu den Teilenummern, bei mir sieht es so aus:

    Die Entlüftungen sind bei jedem Caddy vorhanden, ohne geht die Tür schlecht zu.

    Auf den Bildern ist meiner Meinung nach der Auslieferungszustand abgebildet, der Caddy war damals, als ich ihn gekauft habe, keine 3 Jahre alt.

    Hi Uli,


    Danke für die ganze Mühe☺️

    Ich schau mir das ganze nochmal an.

    Vielleicht finde ich ja ne Position, in der es doch noch passt.

    Glaub ja auch nicht, dass Deine Pappen mit Entlüfter andere sind als meine.


    Dein Wagen ist übrigens in nem tollen, gepflegten Zustand. Tip Top👍🏼😉


    Darf übrigens seit Freitag offiziell am Straßenverkehr teilnehmen. In historischem Auftrag😜


    Also bei meinem Caddy war das alles ab Werk so verbaut. Ich habe das zwar schon mehrfach auseinander gebaut, aber knapp war da nichts. Ich mache mal ein Foto wenn ich beim Auto bin.


    Die Lautsprecher haben ich 1994 bei Conrad gekauft, ich glaube die haben die nicht mehr im Programm!

    Hi Uli,


    K

    kannst Du mal die Ablagekästen messen?

    Die welche ich habe sind 47 cm lang, passen definitiv nicht neben die Lüftungsgittter. Das sind 5 cm zu viel. Vielleicht kannst Du ja mal das Handy reinhalten und die Nummer fotografieren.

    Die Nummer von meinen deutet auch auf nen Golf hin. 171867133 / 34. Die vom Caddy kann ich nicht finden im 7Zapp.

    Der hatte ja die Entlüftung nicht.


    Ich werde die Dinger wohl wieder verkaufen.

    Hast du keine Türtaschen mit Lautsprechern, die würde ich nachrüsten. Das Gehäuse vom Mono Lautsprecher in der Mitte habe ich auch verbaut, allerdings ohne Lautsprecher. Da habe ich Fischer Casettenboxen und die Schalter für die eFH ei gebaut.


    Das sieht alles sehr gut aus!!

    Hab hier im Nachbarort zwei Top-Türtaschen gefunden. 90€ fand ich ok. Sind nahezu ohne Gebrauchsspuren.

    Die sind aber ganz schön knapp, wenn man das Lüftungsgitter in der Pappe hat. Ist das bei Dir auch so?

    Was hast Du da für Lautsprecher drin. Hab in der Bucht ja ne Menge gefunden. Die von Alpine find ich ganz ok. Soll ja kein Konzertsaal werden.

    Tom8351

    Hier mal ein Bild von der Seite. Allerdings kann ich nicht eindeutig sagen, welche Federn verbaut sind. Im Vergleich mit Pressefotos, kommt es aber der Werks-Höhe nahe.

    Ja das sieht nach Originalhöhe aus. Hinten its identisch mit meinem. Vorne sieht man den Unterschied zwischen der weiß/braunen Feder (original Limo und Caddy) und der GTI weiß/ blauen.

    Der Unterschied ist 365mm zu 352mm beim GTI/GLI.


    Hab mittlerweile auch den „Muhr-Prüfbericht“ in Der „FB-Caddy 14d Gruppe“ gefunden.

    Da ist ne Ablastung auf 750kg auf der HA vorgesehen. das würde ich nicht wollen.

    Es gab mal ein „Schlechtwegefahrwerk“ für den Caddy. Wird aber sicher schwer, sowas wieder zu finden. Auf dem Foto ist das Fahrzeug eines FB-Gruppenmitglieds zu sehen.Der hat das drin.

    Ich ruf mal bei Bullock-Style an. Der Oliver Ochs (GF) wird diese Fragen sicher beantworten können.
    Bei der Variante wäre es gut zu wissen, ob dann VA und HA im Gutachten stehen. VA will ich ja Stand jetzt gar nix machen.

    Hab heute mal mit dem Herrn Ochs telefoniert.


    Hab ihm drei Fragen gestellt.


    Ist das Gutachten /Prüfbericht nur für die HA oder in Verbindung mit der VA?

    • in Verbindung mit der VA, damals ein H&R Fahrwerk

    Ist es ein Gutachten oder nur ein Prüfbericht?

    • Es ist der alte Prüfbericht von 1992

    Ist die endgültige Höhe variabel oder fix

    • Eine Anpassung wäre mit geänderten Laschen möglich. Die sind aber nicht im Prüfbericht drin.


    Ich hab ihm dann gesagt, dass ich mir Gedanken mache über die Variante, weil mir auch das Aufsprengen der Original-Blattfedern als Alternative gefallen würde.

    Dazu hat er mir angeboten, dass sie das auch machen können. Ist bei entsprechendem Termin an einem Tag erledigt.


    Wer also da noch ne Lösung sucht, kann dort fündig werden. Egal welche Variante.


    Wenn jetzt alles gut läuft, kann ich über nen Bekannten nen Satz Blattfedern bekommen, die bei nem Umbau auf Airride übrig bleiben. Dann muss ich meine Originale nicht umformen.


    ...schönes WE Euch allen

    Das mit dem TÜV weiß ich nicht genau, hat jemand ein aktuelles Gutachten von der Fa Bullock? Ich weiß das es früher immer eine Gutachtenkopie vom ursprünglichen Hersteller des Fahrwerks dazu gab!

    Ich ruf mal bei Bullock-Style an. Der Oliver Ochs (GF) wird diese Fragen sicher beantworten können.
    Bei der Variante wäre es gut zu wissen, ob dann VA und HA im Gutachten stehen. VA will ich ja Stand jetzt gar nix machen.

    Hab nochmal bei VW Classic-Parts geschaut.

    Das bestätigt Deine Recherche.



    Es gibt noch Federn mit einer Länge von 352mm. ich denke das sind dann die GTI oder GT Varianten. Die sind dann weiß blau gekennzeichnet.

    Danke Uli für Deine Mühe.

    Ich werde die VA beim TÜV nicht thematisieren. Auf Nachfrage sind es Originale.

    Will eh zu ner Werkstatt, hier in der Nähe, die viel mit Oldtimern und H-Zulassungen macht. Die haben nen festen TÜV-Partner und werden das Ding schon schaukeln.

    Im Notfall bestell ich noch ein paar Originale. Gibts ja noch bei VW Classic-Parts

    Bei mir war es damals sehr schwierig mit der Eintragung! Ich habe vorn H&R 60mm drin mit dem Gutachten vom Golf Cabrio, dass Cabrio hat in der Golf 1 Familie die höchste Achslast auf der VA. Anhand von Ausdrucken aus dem ET-Katalog konnte ich darlegen das der gesamte Vorderwagen von Caddy, Cabrio und Sc. 2 gleich ist. Das war für die Eintragung der 16V Bremse vom Sc. 2 und den großen Radlagergehäusen vom Cabrio und Sc. 2 wichtig, gleichzeitig konnten so auch die Federn eingetragen werden. Für die HA hatte ich mir das Gutachten von Steffan in Kopie besorgt, die haben damals im Prinzip das gleiche gemacht. Trotzdem habe ich damals so ziemlich jede Prüfstelle in ganzen Umkreis angefahren bis ich dann durch Zufall den ultimativen Tipp bekommen habe. Wenn du nur etwas runter willst würde ich das gar nicht eintragen, Federn werden ja auch müde und lassen nach!

    Das hatte ich mir so auch gedacht. Einfach dezent umschmieden lassen und nicht groß thematisieren. Mir reichen da auch 60 mm. Es geht ja nur um die "Ästhetik" ;)
    Vielleicht reicht der grundsätzlich originale Gesamteindruck ja aus, um keine Fragen aufzuwerfen. VA wie HA. Vorne kann ich ja immer noch auf Original zurück bauen. Die Feder aus dem IAM kostet nur knapp 40€.

    Hab tatsächlich ne Firma in meiner Nähe gefunden. Derjenige der das macht ist allerdings schon in Rente. Er kommt dann auf Abruf, wenn ich die Blattfedern bringe.

    Ich denke ich werde die Dinger dann mal bei Gelegenheit ausbauen.

    Über die Höhe des Vorderwagens kenne ich auch nur Mutmaßungen, die gehen von den normalen Federn wie sie jeder Golf 1 hat bis zum Schlechtwegefahrwerk!


    Wenn ich morgen daran denke schaue ich mal im Onkel nach, dass sollte sich finden lassen.


    Wenn du hinten nur etwas runter willst lass das mit dem Fahrwerk, bau das Hauptblatt der Feder aus und lass es beim Federschmied etwas begradigen. Meine Blätter sind ganz gerade und haben das Heck ca. 200mm runter gebracht. Musst dann sehen welche Stoßdämpfer dann passen, ich habe Koni rot vom Pendelachskäfer drin. Bei weniger tieferlegung geht es vielleicht auch noch mit den originalen, müsste man messen/probieren!

    Das wäre vermutlich auch die billigste Variante. Und am originalsten. Ich muss mal nach nem Federnschmied hier in der Nähe suchen.


    Danke schon mal für den Tipp. 😉

    Hallo zusammen,


    ich bin ja kurz vorm Besuch beim TÜV. Ne kleine Unsicherheit hab ich noch beim Fahrwerk.

    In meinem Teilefundus hatte ich noch Federbeine vom GTI (sagte man mir) Da meine Original-Federbeine während der Standzeit bei einem Kumpel verschollen sind, dachte ich mir, aufarbeiten und verwenden.
    Jetzt liegt der Kleine ja vorne geringfügig tiefer als das Original. Kennt jemand die genauen Unterschiede zwischen Golf1-Limo / Golf1 Cabrio und dem Caddy, in Bezug auf die Höhe der Federn?

    ich hab gelernt, dass das Cabrio dem Caddy am ähnlichsten ist wegen dem verstärkten Vorderbau. Wie verhält sich das mit der Federhöhe.
    Muss ich mit nem Problem rechnen, mit den GTI-Federn beim TÜV? Könnte mir vorstellen, dass die Traglasten andere sind bei der Limo. Ist halt die Frage, ob der Prüfer danach überhaupt schaut. Farbcodes sind eh keine mehr drauf.


    Für den Fall, dass mir der Keil dauerhaft zu steil ist, würde ich vielleicht auf das Bullock-Set zurückgreifen für die HA. Möchte aber auf keinen Fall tiefer als 100mm kommen. Hab schon die Federpakete vom 91er Caddy verbaut. Wie denkt ihr darüber? Habt Ihr Erfahrungen mit dem Umbaukit. Es soll ja das einzige sein mit H-Zulassung, weil die nen TÜV-Bericht von '92 dabei haben.

    Wäre mir wichtig, dass ich ihn nicht ablasten muss. Maximal geplante Rad-Reifenkombi wären Stand heute 6x13 ET33 mit 175/70/13. Auf dem Foto sind 5,5 x13xET38




    Hab mal nachgemessen wie er jetzt steht.


    Ich hatte das Glück, für den Neuaufbau nen kompletten, beschrifteten und vor allem unverbastelten 91er Kabelbaum zu bekommen. Die Fassungen sind quasi im Originalzustand.

    Meine alten waren ziemlicher Schrott. Trotzdem konnte ich die noch bei Ebay-KA verkaufen. Natürlich für kleines Geld.


    Passt denn die Geometrie halbwegs zu unseren Lampen? Hab die Fassungen im Details gerade nicht mehr präsent vorm geistigen Auge.

    Coole Vitrine. Du sammelst schon länger ;)
    Hier sind meine beiden einzigen.

    Ich war total erstaunt, als ich den großen damals in Selvas Grün gefunden habe.


    Hast du ihn schon mal von Sockel abgeschraubt, vielleicht steht was auf der Bodenplatte. Welcher Maßstab ist das denn?

    Du kennst Dich aus 😉 Auch mit den kleinen Caddys 👍🏻


    Hey Leute,


    hab am Samstag mal die Ladefläche gemacht. Würd mich interessieren, wie ihr meine Lösung findet.
    Die Ladefläche an sich, war zu schade um rauszuschneiden bei der Restauration, hat aber schon ein paar Dellen aus den letzten 40 Jahren. Dort wo ich drangekommen bin, hab ich's natürlich ausgebeult. Ich wollte aber an den Stellen die von unten unzugänglich sind, die innere Beschichtung nicht durch Bohren oder Schweißen beschädigen. Deshalb ist sie nu nix für den Showroom. Ist der ganze Caddy natürlich nicht, der soll sich sein Gnadenbrot schon selbst verdienen. ;)

    Meine Motivation war es die Ladefläche nutzbar aber widerstandsfähig zu halten. Sie muss immer frei zugänglich sein.

    Auf meinem ersten Caddy hatte ich damals ein stück Förderband aus'm Bergbau. Da der Bergbau im Saarland aber schon länger Geschichte ist, musste was anderes her.
    Riffelblech find ich nicht so gut, vor allem, weil es fest verbaut werden muss. Ne Zeitlang dachte ich über ne Siebdruckplatte nach, wie sie im Anhänger und Transporterbau verwendet wird. Die wollte ich mit Alu-Paneele aufhübschen. Hab ich hier noch liegen von nem alten Garagentor.


    Dann bin ich über diese Arbeitsplatzmatten gestolpert. die sind 15mm dick, 920x920 cm groß und lassen sich prima verarbeiten. man braucht vier Stück dazu. War ne Investition unter 100€. Gekauft bei Gummi-Profilmatte | Floordirekt.de


    Unter den Matten hab ich alles mit Fluidfilm eingesprüht. Aufgrund der Drainage-Unterseite bleibt auch nicht wirklich Wasser stehen. Zur Kontrolle oder zum reinigen, werden sie einfach rausgenommen. Schwer genug, um dem Fahrtwind zu widerstehen, sind sie auch.


    Was haltet ihr davon?

    Nr. 2, da sieht man auch diese schwarzen Klebedinger.

    Sollte ich sie montieren werde ich dann die Ecken mal etwas sanfter gestalten und in jedem Fall ein paar Kleckse Sikaflex drunter machen. Dann liegen sie auch nicht direkt auf Lack.

    ....sorry, Oettinger für das Off Topic hier. 8o

    Hast Du da zufällig auch Papiere zu? Hab' die Votexteile auch.

    Nöö, leider nicht. Ha den Bügel hier um die Ecke von nem Jungen bekommen, der ihn über hatte. Papiere dazu gibt's aber keine. Ich denke auch nicht, dass der TÜV da was zu bemängeln hat. Ich montier den aber auch erst nach dem TÜV.

    Ich habe eigentlich nur Schnappschüsse von meinem Caddy! Porträtiert wurde der noch nie 😂! Die hinteren Verbreiterungen sind vom Jetta 1,die sind hinten länger/gehen weiter runter als die vom Golf 1. Ausserdem habe ich noch die A-Säulenverkleidungen vom Pirelli/Formel-E und die schmalen schwarzen Zierleisten und die innenverstellbaren Aussenspiegel dran.

    Cool der gelbe Renner :thumbup:Fast wie beim Käfer früher.
    Die Verbreiterungen sind aber noch dezent genug. Ich glaub ich montier die doch. Die A-Säulenverkleidung hab ich auch hier liegen. Sind die wirklich nur unter den Scheibengummi geklemmt oder geklebt? Die schwarzen Applikationen passen ja eigentlich gut zu meinem Konzept. Hab ja noch den schwarzen VOTEX-Bügel und hinten die AHK in schwarz.

    Ich habe auch Verbreiterungen montiert, mein Caddy ist kpl im Golf 1 GTI Outfit unterwegs. Bei den Gutachten sehe ich immer zu das ich was passendes vom Golf 1 Cabrio dabei habe. Der Vorderwagen des 14d ist zu 100% identisch, zum Beweis habe ich alle entsprechenden Seiten aus dem Teilekatalog in meiner Umbauumappe. Spurweitenveränderungen innerhalb der zulässigen Toleranz zu belegen ist so einfach und Vergleichsgutachten gibt es für das Cabrio auch reichlich.

    Hast Du mal ein Bild vom Caddy mit den Verbreiterungen? Hast Du auch die GTI-Streifen an der Seite? Würde mich interessieren, wie das aussieht.

    Nicht schlecht.:thumbup:
    Ich hatte nen Satz ATS CUP 7x15 ET20 hier liegen. Hab sie dann aber verkauft. Die hätte ich nur mit Verbreiterung fahren können. Die hab ich zwar auch hier liegen, bin aber noch nicht entschlossen die Dinger zu montieren.

    Aktuell werde ich das H-Gutachten mit den Stahlfelgen machen lassen. (5,5x13 ET38) Das sind welche vom Golf3 aus 92. Passt gerade noch in die 10 Jahre nach Erstzulassung.


    Gekauft habe ich den guten mit Rondell 6x13 ET33. Die werde ich vielleicht aufarbeiten und im Sommer fahren. Gutachten wird aber trotz KBA-Nr. schwer. Hab bislang noch nix gefunden. Ich werde sie aber mit den eingetragenen 175/70/13 fahren. Da wird sich wohl kaum einer von der Rennleitung dafür interessieren.

    Hi Martin,


    Ich kann Dir nur sagen, wie ich es gemacht habe. Ob es das Allheilmittel ist...keine Ahnung. Das werden die nächsten Jahre zeigen.

    Ich habe die Sicke original gelassen bzw. wiederhergestellt. Erst verzinkt mit Zinkspray und danach die Naht mit ner dünnen Raupe Sikaflex abgedichtet. Von aussen und innen (so gut es ging) mit Brantho Korrux 3 in 1 grundiert. Vor dem Lack wurde das Auto mit nem Epoxy-Primer grundiert.

    Den Hohlraum von innen dann mit Kaltfett KSD Hohlraumkonservierung geflutet.

    Ich denke damit hab ich die größten Probleme gelöst. Die Realität wird es beweisen müssen. ;)