Sind die Schiebetüren im VW Caddy gefährlich?

  • Vor kurzer Zeit hat es bei einem Fahrzeug mit Schiebetüren einen Unfall gegeben, bei welchem eine Frau durch die geöffnete Schiebetür des fahrenden Fahrzeug auf die Straße fiel und tödlich verunglückte. Unter anderem berichtete die BILD-Zeitung darüber und stellte dort die Frage auf wie sicher Schiebetüren sind und ob sich diese während der Fahrt öffnen lassen?


    Wer nun einen VW Caddy oder auch sonst ein anderes Fahrzeug mit Schiebetüren hat, braucht sich darüber in der Regel keine Sorgen machen. Prinzipiell ist de Gefahr genauso groß, wie bei herkömmlichen Türen auch. Manuell lassen sich diese auch während der Fahrt öffnen. Im besagten Unfall handelte es sich jedoch um einen Mercedes V Klasse, wo nicht bekannt war, ob die Schiebetüren elektrisch geöffnet werden konnten. Unter anderem ging es dort auch darum, dass die Mutter während der Fahrt zwischen den Vordersitzen auf die Rückbank wollte, um ihr Kind zu beruhigen. Abgesehen davon, dass man so etwas nicht während der Fahrt tun sollte, ist der Rest wohl eher Spekulation, ob die Frau evtl. an den Türgriff gekommen ist und damit die Tür geöffnet hat.


    Wenn man Kinder hat, sollte man ohnehin möglichst die Kindersicherung der Türen aktivieren und ein Platzwechsel sollte während der Fahrt ebenso wenig praktiziert werden. Selbst wenn sich also eine Tür aufgrund eines wie auch immer gearteten, technischen Defektes öffnet, werden angeschnallte Personen nicht aus dieser Tür hinausgezogen werden. Daher sollte man die Anschnallpflicht während der Fahrt sehr ernst nehmen. Gerade in Bezug auf evtl. mitfahrende Kinder um ihretwegen und auch um eine entsprechende Vorbildfunktion zu sein.


    Aus meiner Sicht wüsste ich speziell beim VW Caddy nicht, dass die Schiebetüren ein besonderes Gefahrenpotental darstellen würden. Auch nicht gegenüber sich herkömmlich öffnenden und schließenden Türen.

    Gruß

    Joaquin

  • hallo


    alo einmal lässt sich eine Normale autotüre wärend der fahrt nur unter großer kraftanstrengung wegen des Fahrtwindes
    soweit öffnen das man raus konnte . auf geht sie immer aber halt nur 10-20 cm ,weiter nicht .


    eine schiebetür wiederum kann man ganz öffnen ohne probleme .


    mir fallen dazu nur 2 dinge ein .
    natürlich auslese .


    wer nimmt heutzutage noch eine zeitung wie Bild ernst ?

  • Mit dem Luftwiederstand hast du sicherlich recht. Mir ist jedoch auch beim Mercedes aufgefallen, dass man dort an den Schiebetüren einen richtigen Griff zum öffnen von innen hat und dann auch sicherlich zur Verwechslung als Festhaltegriff bei der Fahrt dienen könnte. Dies ist beim VW Caddy dann doch ein wenig anders.


    Der Unfall wurde aber auch in zahlreichen anderen Zeitungen publiziert, wie z.B. in der Süddeutsche Zeitung: https://www.sueddeutsche.de/ba…all-schiebetuer-1.4616737

    Gruß

    Joaquin

  • Offenbar wohl kein Einzelfall bei Mercedes, wie ein Merkur-Leser berichtet: Nach Todessturz von Mutter aus offener Autotür: Leser berichtet von ähnlichem Vorfall bei bekanntem Hersteller


    Interessant auch das dortige Foto von der improvisierten Vorrichtung mit Kabelbinder, damit sich die elektrische betriebene Tür nicht mehr von alleine öffnet :D Aber insgesamt dich durchaus bedenklich, dass so etwas überhaupt möglich ist.

    Gruß

    Joaquin

  • Nabend
    wichtig ist doch auch, alle sind angeschnallt. Keiner verlässt während der Fahrt seinen Platz. Kindersicherung einsetzen. Warnmeldungen im Fahrzeug beachten und los geht die Fahrt.


    Gruß
    Andy

    VCDS ORIGINAL vorhanden

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!