Selbstbau-"Küche" für den California

  • Moin,


    wir haben unseren Caddy 5 California ohne die werksseitige Miniküche bestellt, da wir zum einen zwei Brenner haben möchten und zum anderen die Möglichkeit brauchen, die Küche herauszunehmen. Laut VW ist die werksseitige Option aber fest verbaut und darf schon wegen der Wohnmobilzulassung nicht ausgebaut werden. Wir brauchen aber definitiv die Möglichkeit, mal größere Dinge zu transportieren, ohne uns über das Küchenmodul zu ärgern. Weiterhin hätten wir auch gerne mehr Stauraum und Organisationsmöglichkeiten.


    Wir haben nun am Wochenende unseren Plan einer eigenen Küchenbox umgesetzt. Sie besteht aus Holz und hat 6 Auszüge mit ca. 85 cm tiefen Schubladen. Wir haben Schwerlastauszüge bis jeweils 75 kg von Junker verwendet. Links oben haben wir einen zweiflammigen Gaskocher angeschraubt und eine Halterung für einen optional aufsteckbaren Windschutz. Weiterhin kann man den Kochauszug auch feststellen (mittels zweier Riegel), sodass er nicht beim Köchen verschoben oder zurückrutschen kann.


    Das Modul ist mit 4 Schrauben (M6) am Boden montiert, die genau in die Gewinde der Schrauben der werksseitigen Zurrösen passen. Ist also recht schnell ein- und ausgebaut. Und hält dem Anschein nach bombenfest. Das beste: Am Fahrzeug muss nichts modifiziert werden. Man kann es komplett wieder ausbauen und alles ist wieder in Werkszustand.


    Vielleicht dient es ja dem ein oder anderen als Ideenquelle oder Inspiration. Bei Fragen stehe ich auch gerne zur Verfügung.


    Viele Grüße


    Patrick

  • nicht schlecht. Ich hab die Originalküche drin. Ist dagegen schon ein sehr billig wirkendes Teil...

    Die lässt sich aber sehr einfach entfernen, 3 Schrauben (1 muss von unten, beim Auspuffkrümmer) gelöst werden.

    Und wer fragt Dich bei der Kontrolle nach der Küche..? Steht ja nicht mal Wohnmobil im Zulassungsschein, sondern Wohnwagen...

  • nicht schlecht. Ich hab die Originalküche drin. Ist dagegen schon ein sehr billig wirkendes Teil...

    Die lässt sich aber sehr einfach entfernen, 3 Schrauben (1 muss von unten, beim Auspuffkrümmer) gelöst werden.

    Und wer fragt Dich bei der Kontrolle nach der Küche..? Steht ja nicht mal Wohnmobil im Zulassungsschein, sondern Wohnwagen...

    Hallo Caddyman, ist der Ausbau der Küche wirklich so leicht?, ich bin noch am überlegen mit oder ohne Küche zu bestellen, Danke

    Der Ausbau von Patrick ist echt toll und natürlich viel umfangreicher wie die Originale.

  • Ja ist so leicht, für eine Schraube muss man halt unters Auto kriechen... die anderen gehen einfach von oben.

    Wo ist die Schraube unten, hab mir das einmal im Schauraum angesehen aber man sieht die Schraube nicht, ist die unter der silbernen Abdeckung?

    die drei Schrauben oben in der Küche sind klar und dann gibt es eine im Gaskasten ist das richtig. Danke und LG Robert

  • Hab neulich die Küche demontiert. Drei Schrauben mit Torx50 am Boden (von der unteren Lade aus) zu lösen. Die vierte ist beim Gas Anschluss, mit dem querliegenden Metallstreifen. Hier muss unten gekontert werden. Habe sie jetzt umgedreht. Und mit Klemmring und Beilagscheibe so montiert, dass ich beim nächsten Mal nicht mehr unters Auto kriechen muss.

    Leider steht jetzt aber die Schraube oben heraus. Ich denke ich ändere das noch und befestige die Küche dann nur an den 3 anderen Befestigungspunkten. Anbei Foto der unten zu lösenden oder zu konternden Schraube. 10er Schlüssel.

  • Oh Vielen Dank! Ich nehme an die Schraube die du entfernt hast ist dort wo das schwarze Loch am ersten Foto ist, vielleicht kannst Du es bei Gelegenheit auf dem Foto markieren. Es sieht die Stelle am 2. Foto ganz anders aus und mir fehlt ein bisschen die Orientierung, die anderen 3 Schrauben kann man ganz normal einschrauben oder gibt es hier auch eine Konterschraube, finde es sehr toll von Dir, dass du hier Deine Erfahrung mitteilst, Vielen Dank noch einmal und liebe Grüße Robert

  • Nein, die drei von oben gehen ganz leicht raus.

    Nur die bei der Eckenstrebe beim Gas muss gekontert werden.

    Sorry die Fotos finde ich jetzt grad auch verwirrend... ich mach nochmal ein bild. Ich vermute es ist die schwarze Schraube am zweiten Bild.

  • Ok, es ist so: Das obere Bild ist falsch - sorry. Die Schraube auf dem unteren Bild ist es... bei dieser muss man unten die Mutter kontern. Ich habe sie nun bei mir anders herum einschraubt. Dann spart man sich das kontern. Steht zwar oben ein paar Zentimeter vor, stört mich aber nicht gross...

    Gruss Nick

  • Vielen Dank für deine Info.

    Ich werde die vier Schrauben auch mal abschrauben. Die Küche brauche ich vielleicht 340 Tage/Jahr nicht.

  • Also bei mir ist es nicht so einfach, die Originalküche zu entfernen.

    Ich habe wohl eine Hitzeschutzblende vor der Kontermutter.

  • Das war ein riesen Akt die Mutter von der Unterseite zu lösen, da die Hitzeschutzblenden davor sind und diese großflächig angebracht sind. Ich wollte die Clipse davon nicht kaputt machen.



    Außerdem ist eine Abdichtung von der Unterseite angebracht. Das sollte man auch so wieder dicht machen.

  • Ich habe die Öffnung mit dekaseal wieder abgedichtet. Könnte schon erheblich Wasser von unten kommen.

    Der einzige Grund warum eine Schraube so ausgeführt wurde, kann nur damit zu tun haben, dass Kunden die Box nicht entfernen sollen. Die anderen Schrauben sind viel wirksamer für die tatsächliche Befestigung.


    Den Durchbruch nach unten könnte man später auch für weitere Vorhaben nutzen, z.B. eine weitere Diesel Standheizung.

Jetzt mitmachen!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!