Osram Night Breaker LED für H7-Leuchtmittel

  • Wie ich gerade gesehen habe werden keine "Osram Night Breaker LED "für den VW Caddy mit H7-Leuchtmittel angeboten.



    Ist evtl. schon bekannt ob die noch kommen werden? Oder sind gleichwertige LED-Alternativen für H7-Leuchtmittel bekannt, die über eine Straßenzulassung durch das Kraftfahrbundesamt verfügen?

    Gruß

    Joaquin

  • das thema ist 1 woche bekannt und osram ist aktuell der erste .


    da hilft nur warten und füße stillhalten.


    nach und nach werden da sicher noch einige alternativen dazukommen.

    auch im 2rad sektor scharren schon alle in freidiger erwartung .

  • Moin,


    ich habe die Meldung auch schon in anderen Portalen gesehen.

    Dort fragen sich die Foristen dann, wie ein Leuchtmittel als "H7-Ersatz" angepriesen werden kann, zu dessen konformer Nutzung man eine Einzel-Freigabe vom Hersteller benötigt.

    Denn ich darf doch schließlich Leuchtmittel von jedem beliebigen Hersteller einsetzen, wenn diese als dem Standard entsprechend angeboten werden - auch wenn manche Fabrikationen diese Standards recht "großzügig" auslegen.

    Ist hier mit "H7-kompatibel" vielleicht nur der elektrische Anschluß gemeint, doch die Position der Lichtquelle im Reflektor stimmt "nur so ungefähr", so daß nur der Hersteller weiß, ob dies innerhalb der zulässigen Toleranzen ist?

    Oder bedeutet "heller als ..." in diesem Fall "Leuchtstärke oberhalb des gesetzlich Erlaubten, muß durch entsprechend schlecht optimierte Reflektoren wieder in den Rahmen des Zulässigen abgemildert werden"?

    Gruß

    MiKo

    -------------------------------------

    03/18-........ Caddy SA weiß 2.0TDI 110kW - 72Tkm

    06/99-03/18 T4 Caravelle schwarz AHY+ 2.5TDI, 132kW - 535Tkm
    05/95-07/99 Chrysler Voyager SE schwarz 2.5TD 85kW - 120Tkm

    05/92-05/95 Passat Variant schwarz 1.8 66kW - 100Tkm
    09/89-05/92 Kadett E Caravan rot 1.6 55kW - 110Tkm

    07/84-09/89 R4 TL rot 839ccm 29PS - 100Tkm
    02/82-07/84 '77er R4 grün 839ccm 34PS
    02/80-02/82 '72er Spar-Käfer (6V) weiß 1200ccm 34PS

  • Das Produkt ist recht neu. Wir haben unter a2-freun.de die Diskussion auch gerade. Nun sind vom A2 zwar nicht so viele Fahrzeuge gebaut worden, jedoch haben alle Fahrzeuge aller Modelljahre identische Scheinwerfer desselben Hersteller (Valeo), das bedeutet eine Prüfung. Das neue Leuchtmittel muß für jede Scheinwerferbauform einzeln geprüft und genehmigt werden. Wenn man allen von den ersten Caddy 2K bis heute schaut, dann sieht man, das wird unübersichtlich. Da gibt es schon von außen drei Bauformen, einmal der erste 2K, dann das Facelift und nun der SA. Zumindest beim SA gibt es, neben LED und Xenon, auch noch H4 oder H7. Das bedeutet eine Menge Prüfungen. Zumindest was den SA angeht, könnte das Interesse seitens Osram sehr gering sein, man kann ja, wenn auch zu enormen Kosten, die originalen LED-Scheinwerfer nachrüsten.


    Neben der Prüfung der Lichtverteilung muß auch die Verbaubarkeit geklärt werden. Für einige Autos gibt es Verbausätze, gibt es einen CAN-Bus, wie wohl bei allen Caddy ab 2K, muß das auch berücksichtigt werden. Der A2 ist da einfacher, er hat für die Scheinwerfer noch keinen CAN-Bus.


    Es ist strikt von Versuchen abzuraten, die LED von Osram, erst recht von anderen Anbietern in sein Auto zu verbauen, wenn es keine Freigabe seitens Osram gibt. Da spielt es auch keine Rolle, wenn das Leuchtmittel in anderen europäischen Ländern zugelassen ist oder für andere Fahrzeuge der Plattform, also beim Caddy "PQ35" zugelassen, ist. Osram schreibt für jedes Auto genau vor, wenn ein Satz mitzuverbauen ist, wenn man die Lampe erworben hat, bekommt man eine Unbedenklichkeitsbescheinigung seitens Osram, die mitzuführen ist, daneben muß auch noch ein Aufkleber an, der Scheinwerferrückseite oder oder im Motorraum angebracht werden. Berücksichtigt man das nicht, erlischt die Betriebserlaubnis, dadurch kann es auch Probleme mit der Versicherung geben und richtig teuer wird es, wenn blendende Scheinwerfer ursächlich für einen Unfall waren. Also: Keine Experimente. Wir müssen leider, sowohl für den Caddy als auch für den A2 abwarten. Die Chancen sind wohl nicht so gut, daß beides keine typischen Tuningfahrzeuge und die zu erwartenden Verkaufszahlen für Osram zu gering sind.


    Ich habe Osram wegen des A2 angeschrieben und auch gefragt, wie hoch die Kosten für die Abnahmen sind, vielleicht geht da etwas über eine Umlage vieler Interessenten.


    Gruß


    Uli

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!