Flansch der Blattfeder an Hinterachse auswechseln - Caddy höherlegen, in der Höhe variieren

  • Hallo in die Runde,


    ich bin dabei, an der Hinterachse mittels neuer Laschen/Metall Lochplatten) den Caddy nach Tieferlegung an der Hinterachse durch Bullock Style Umbaukit wieder ein Stück nach oben zu "schrauben".

    Hierfür habe ich auf 19e.de eine super Anleitung mit Skizze gefunden. (die Zeichnung anbei ist meine eigene, abgewandelt von 19e.de, das Foto ist von der Seite)


    Anhand dieser habe ich nun vor, vom Metaller neue Aufnahmen lasern zu lassen. (siehe Foto)

    Mit dem TÜVler ist bereits alles abgeklärt. Neue Rad/Reifen Kombination etc. ist somit auch per Einzelabnahme easy einzutragen.



    Zwei Fragen stellen sich mir nun:


    1. Wenn die Löcher jeweils 3cm auseinander sind, so erhöht sich das Fahrzeug doch je um 3cm - Gedankengang so weit richtig?

    d.h. wenn ich an der HA 350mm und an der VA 320mm Tieferlegung habe, so müsste ich mit der Verstellung um ein Loch (eben 3cm) auf ein einheitliches Niveau kommen, richtig?


    2. Ich nehme an, auch die Blattfedern sind auf Spannung, sobald der Wagen steht.

    Wenn ich nun das Fahrzeug aufbocke und der Hinterreifen frei hängt, so müsste doch die Spannung weg sein und ich könnte die Schrauben der Aufnahme ohne Sorgen vor herumfliegenden Blattfedern lösen, richtig?

    Oder muss ich beim Demontieren/Auswechseln der Laschen die Blattfeder irgendwie befestigen und auf Spannung/in Position halten?


    Besten Dank & Grüße

  • hallo


    diese art der fahrwerksänderung ist gang und gebe bei blattfedern .


    früher teilweise durch einfaches flachstahl umgesetzt oder bei alten fahrzeugen nach alternativen geschaut und diese verbaut .


    wieviel höherlegung du genau erreichst hängt vom genauen winkel und den abstand der achsaufnahme ab

    aber es werden definitiv keine 3 cm !

    da du ja vorn einen Hebel hast als drehpunkt .


    wenn du zb. vorne und hinten 3cm nimmst hast du ja nicht pauschal 6cm ;-)


    das beste wäre mal eine schraube zu lösen

    und ihn per wagenheber so aufzubocken das die reifen gerade noch den boden berühren.

    anschließend hochbocken bis du die 3 cm erreichst und messen .

  • was mir dazu noch einfällt

    da die blattfedern ja eh extra sind

    wäre es auch problemlos möglich längere dämpfer einzubauen .

    falls diese das ganze irgentwie limitieren sollten .

  • Guter Punkt, bei den gekürzten Koni rot sollten aber doch 2-3cm kein Ding sein, oder?

    Wieso gekürzt? Eigentlich liegen immer die Stoßdämpfer vom Käfer mit Pendelachse mit dabei, da gehen ein paar cm. Kannst du ja auch einfach ausprobieren, von der Achse abschrauben und mal dran ziehen!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!